Logo_Kopf

Gemeinsam losfahren, gemeinsam ankommen:
Jede schöne Tour braucht ein paar Regeln!

Teilnehmerbeitrag – Anmeldung – Kosten

ADFC–Mitglied oder nicht, zu unseren Radtouren ist jede(r) willkommen.
Eine Anmeldung ist nur nötig, wenn es ausdrücklich verlangt wird.

Wir, (Kreisverband Erfurt) verlangen einen Teilnehmerbeitrag: Für Nichtmitglieder 3,— €/Person, ( 2,— €/Person bei Feierabendtouren). Kinder bis 16 Jahre fahren, wie unsere Mitglieder auch, gebührenfrei mit.

Anfallende Eintrittsgelder, Fahrkarten etc. sind in diesem Teilnehmerbeitrag nicht enthalten.

Radfahren in der Gruppe ist anders, schöner, aber auch risikoreicher

Der Tourenleiter fährt immer vorneweg. Wir befolgen die Anweisungen des Leiters, er kennt den Weg und auch dessen Schwachstellen sowie Gefahren. Wenn Einzelne die Gruppe verlassen möchten, müssen sie sich beim Tourenleiter abmelden.

Auch bei unseren Radtouren gilt: Jeder ist für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung selbst verantwortlich. Es gilt das Rechtsfahrgebot, auf verkehrsreichen Straßen fahren wir rechts und hintereinander. Möchten wir unseren Vordermann überholen, fahren links vorbei. Bei roten Ampeln halten wir.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, daher fahren wir umsichtig und defensiv.
Wir fahren nicht zu dicht auf den Vordermann auf, vor allem beim Bergabfahren und warnen bei Gefahr die nachkommenden Mitradler, z.B. Glasscherben, Schlaglöcher, Poller, etc.
Wir bleiben nicht plötzlich stehen, sondern kündigen unser Absicht an.
Weder der ADFC, noch die Tourenleiter können für Schäden, Unfälle oder dergleichen haftbar gemacht werden.
Kinder unter 16 Jahren können wir nur in Begleitung eines Erwachsenen mitnehmen.
Speziell gekennzeichnete Touren für Kinder und Jugendliche erfordern eine Einverständniserklärung der Eltern.

Mit mehr als 15 Radfahrern gilt der geschossene Verband (§ 27 StVO). Dann dürfen wir zu zweit nebeneinander auf der Fahrbahn fahren, auch wenn ein benutzungspflichtiger Radweg vorhanden ist.

Ein technisch einwandfreies und verkehrstüchtiges Fahrrad ist eine gute Voraussetzung für eine schöne Radtour. Also schmiert die Kette noch einmal nach, zieht alle Schrauben fest und pumpt genügend Luft in die Reifen! So werden Pannen vermieden die uns unnötig aufhalten. Eine passende Pumpe, Flickzeug, Ersatzschlauch und Werkzeug zum Reifen flicken bzw. wechseln gehören zu jedem Fahrrad und sollten immer dabei sein.

Miteinander — Radeln bedeutet:

Wir fahren immer nur so schnell, dass auch die Schwächeren mithalten können. Trotzdem wollen wir auch unterschiedliche Ansprüche befriedigen, deshalb werden unsere Touren nach Schwierigkeit klassifiziert. Wir bitten alle Teilnehmer, ihre Fähigkeiten realistisch einzuschätzen, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Auch wenn wir persönlich ab und zu lieber etwas schneller fahren, sollten wir uns trotzdem dem Langsamsten in der Gruppe anpassen. So ergibt sich von ganz alleine unser "Reisetempo", bei dem jeder mitkommt. Es sollte keiner auf der Tour Angst haben, dass er nicht mehr mithalten kann. Und wenn wir schieben müssen! Ja, auch das ist schon vorgekommen; wir haben das Ziel immer erreicht.

Also: Jeder sollte darauf achten, ob jemand abfällt, und sollte das dann an der Spitze melden. Denn der Tourenführer kann nicht alle(s) im Auge behalten. Das Wetter kann uns nicht schrecken! Die Touren finden fast bei jeden Wetter statt. Unter Umständen wird gemeinsam beschlossen die Fahrtroute dann etwas zu verändern. Regenbekleidung gehört zur Grundausstattung bei jeder Tour.

Wenn unsere Tourenleiter/innen den Besuch einer Gaststätte eingeplant haben, steht das im Programm, andernfalls bitte Proviant und ausreichend Flüssigkeit mitnehmen.

© ADFC EF 2012

Infostand des ADFC Erfurt e.V. Freiwilligenagentur Erfurt facebook ADFC Erfurt