Logo_Kopf

Erste Fahrräder abgeschleppt TA 27.03.2012

Willy Brand Platz in Erfurt Fahrradabstellen an Baumgitter

Sehr geehrte Frau Reiser–Fischer,

vielen Dank für diesen recht ausgewogenen Artikel, der die verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Dass schrottreife Räder, die den Blindenleitstreifen blockieren, abgeschleppt werden, kann der ADFC nachvollziehen. Wir möchten keinesfalls Blinde gefährden, das haben wir bereits mehrfach in dieser Diskussion betont.

Gleichzeitig mit dem Entfernen der Räder vom Blindenleitstreifen, müssen aber alternative Radparkplätze angeboten werden. Es nützt nichts, wenn dies noch Monate dauert, denn die Räder müssen ja irgendwo stehen.

Auf Dauer wird das Problem nur durch eine wesentliche Erweiterung der Stellplatzkapazität zu lösen sein. Und diese neuen Ständer müssen dann an den richtigen Stellen stehen. Hinter dem Erfurter Hof gibt es seit Jahren ungenutzte Fahrradparker, sie werden nicht angenommen, weil sie zu weit entfernt liegen. Wir brauchen neue Parkplätze auf der Ostseite des Bahnhofs, selbst wenn dafür ein paar PKW–Parkplätze wegfallen würden. Dort kann ein Vielfaches an Rädern geparkt werden. Auf der Südseite des Bahnhofs wäre sogar genug Platz für eine neue Fahrradstation, lediglich die Brücke müsste dann geöffnet werden.

Das würde die Situation wesentlich entlasten, aus allen Richtungen wären rund um den Bahnhof Stellplätze verfügbar.

Der ADFC Erfurt ist der Meinung, dass in Zukunft eher noch mehr Fahrradfahrer unterwegs sein werden. Somit ist die Errichtung weiterer Fahrradparkplätze eine Investition in die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Schlisio

Download als .doc 28. März 2012

© ADFC EF 2012

Infostand des ADFC Erfurt e.V. Freiwilligenagentur Erfurt facebook ADFC Erfurt