Logo_Kopf

Fahrraddiebstähle in Erfurt

Radhaus Erfurt
©ADFC Erfurt

Erfurt gilt als sichere Stadt in punkto Fahrraddiebstähle laut einer 80–Städte–Studie Fahrradklau von Geld.de.

Doch in der letzten Zeit nimmt offensichtlich der Diebstahl von hochwertigen Fahrrädern in der Stadt zu. Betroffen ist dabei auch die Fahrradabstallanlage am *Radhaus. Ausgehend davon, dass, wie in der TA vom 06.07.12 berichtet, der gemeine Fahrraddieb ein Rad innerhalb von 10 sek. ‚knackt‘, ist dort das Vorgehen etwas anders. Hier wird die Fahrradabstellanlage zerstört und das offensichtlich noch abgeschlossene Fahrrad entwendet. Interessanterweise finden solche Diebstähle, die eindeutig mehr Zeit in Anspruch nehmen, auch tagsüber statt.

Radhaus Erfurt
©ADFC Erfurt

Fakt ist, dass sich der Klau von Fahrrädern nicht gänzlich verhindern lässt. Jedoch sollte es den Dieben nicht zu einfach gemacht werden. Neben dem verwenden von guten Schlössern, am besten zwei Schlösser pro Fahrrad, dem Codieren des Rahmens und dem gesicherten Abstellen (Rahmen an festen Gegenstand gesichert) kann noch mehr getan werden.

Denn was die Diebe nicht unbedingt mögen, ist Aufmerksamkeit. Der Diebstahl findet oft vor den Augen von Passanten statt. Speziell in der Fahrradstation, vor Leuten, die Ihr Fahrrad ebenfalls dort abstellen. Manchmal hilft es schon, wenn man einfach mal hinschaut.

Aus diesem Grunde ruft der ADFC Erfurt die Mitbürger auf, mit darauf zu achten, wenn sich jemand in der Fahrradstation auffällig verhält. Vielleicht hilft es auch, sich einfach mal untereinander zu grüßen.

Die Radfahrer und Radfahrerinnen, die die Radstation am *Radhaus benutzen, sollten darauf achten, dass der Stellplatz, den sie auswählen auch technisch einwandfrei ist.

Weiterführende Informationen:

Download als .doc 17. Januar 2014

© ADFC EF 2012

Infostand des ADFC Erfurt e.V. Freiwilligenagentur Erfurt facebook ADFC Erfurt